Alemán auf dem Marsch

Informe Pastrán, 10. Mai 2018

Der liberale Ex-Präsident Arnoldo Alemán nahm zusammen mit einer Gruppe von Kollegen der PLC und seiner Ehefrau, der Abgeordneten der Nationalversammlung María Fernanda Flores de Alemán, am Marsch teil, zu dem die Bewegung für Nicaragua gestern aufgerufen hatte…

Während Aleman eine blauweiße Fahne trug, liefen seine erbittertsten Kritiker der FAD-MRS (Breite Front für Demokratie - Sandinistische Erneuerungsbewegung auf dem gegenüber liegenden Bürgersteig ebenfalls mit Fahnen, ohne ihn aber zu grüßen… Stunden danach wurde Alemán in den sozialen Netzen wegen seiner Teilnahme an der Demonstration böse attackiert. Sie deuteten an, dass es mit der Einheit unter den Oppositionellen nicht weit her sei...

Der friedliche Marsch verlief über verschiedene Punkte der Hauptstadt und endete in Feindschaft und Gewalt. Die ständigen Aufrufe der Nicaraguaner und der Bischöfe blieben ungehört… Zum Abschluss der Demonstration setzten einige Gruppen einzelne Bäume des Lebens in Brand… In der Nachbarschaft der Rotunde Cristo Rey wurde ein Bus des genossenschaftlichen Stadtverkehrsbetriebes mit Steinen beworfen, was eine Panik unter den Fahrgästen auslöste… Einige Kilometer weiter wurden vier Polizisten durch Schüsse aus Handfeuerwaffen verletzt.

***