Beweise gegen Medardo Mairena und Komplizen

Quelle: La Voz del Sandinismo

Das Öffentliche Ministerium (Innenministerium) legte während eines Informationsaustausches in der Eröffnungsuntersuchung zahlreiche Sachverständigen- und Zeugenbeweise, Dokumente und andere Beweismittel vor, die den Tatverdächtigen Medardo Mairena, Pedro Mena Amador und Silvio Pineda Bonilla Verbrechen vorhalten.

Die drei Tatverdächtigen müssen sich vor der nicaraguanischen Justiz verantworten, weil sie Mittäter von Terrorismusdelikten, organisierten Verbrechen, Entführungen, Behinderungen öffentlicher Dienste zum Schaden der nicaraguanischen Gesellschaft sowie des Mordes an vier Polizisten und eines Lehrers der Kommune von Morrito Im Departement von Río San Juan sind. Die Staatsanwaltschaft legte als Teil der Beweise Fotos, Augenzeugenberichte, Zeugenaussagen, Aufenthaltsnachweise und andere Berichte vor.

Der Richter des 6. Strafgerichts Dr. Henry Morales Olivares erachtete die vorgelegten Beweise für ausreichend, um den Prozess durchzuführen, dessen Beginn für den 1. Oktober vorgesehen ist.

Der Verteidiger der drei Angeklagten Julio Montenegro machte eine zeitweilige Ausnahmeverfügung geltend, um die gesetzliche medizinische Untersuchung der Angeklagten zu ermöglichen.

Die durch die Angeklagten verübten Taten verursachten 23 Opfer, darunter ermordete Polizisten sowie weitere Verletzte und Entführte. Pedro Mena, Der Hauptchef der Straßensperre der Kreuzung von Lóvago, erhielt direkte Instruktionen von Mairena, der die kriminellen Aktionen an dieser und Straßensperren plante und bezahlte.

niv/ana